Startseite arrow Politische Gremien  
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Politische Gremie

Die Sozialraum AGs:

Die Sozialraumarbeitsgemeinschaften haben sich aus den ehemaligen Stadtteilkonferenzen
gebildet.

Folgende AGs wurden im Stadtgebiet Leverkusen gegründet:

Wiesdorf, Manfort, Küppersteg/Bürrig , Hitdorf, Reindorf, Opladen, Quettingen, Lützenkirchen, Bergisch Neukirchen, Steinbüchel, Schlebusch /Waldsiedlung und Alkenrath.

Die AGs haben die Aufgabe, die vorhanden Ressourcen zu erschließen und effektiv zu vernetzen ( Sport, Kultur, Kirchen, Verbänden, Politik und Verwaltung ) und für die Arbeit der Jugendhilfe nutzbar zu machen. Ziel ist es für die Kinder und Jugendendlichen zeitnahe und aktuelle Angebote für den jeweiligen Stadtteil zu entwickeln und die Ideen an den JHA weiterzuleiten. Die AGs sollen sich einmal im Quartal treffen.

 

Kinder und Jugendring

Aufgaben des Kinder- und Jugendringes:

a) Zu Fragen des öffentlichen Lebens für die Jugend Stellung zu nehmen.
b) In der Öffentlichkeit Interesse und Unterstützung für die Belange der Jugend zu wecken.
c) Dem Rat der Stadt, dem Kinder- und Jugendhilfeausschuss und den Behörden gegenüber die Belange der Jugend zu vertreten und mit allen auf dem Gebiet der Jugendarbeit Tätigen zusammenzuarbeiten.
d) Die angeschlossenen Jugendverbände zu beraten.
e) Gegenseitiges Verständnis, Unterstützung und Erfahrungsaustausch unter den Jugendverbänden zu fördern.
f)Gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen anzuregen, zu planen und durchzuführen.
g) Die Jugend darin zu unterstützen, dass sie in offenem und solidarischen Eintreten für ihre individuellen und gemeinsamen Interessen, in sozialer Verantwortung, ihren Platz in der Gesellschaft erwerben und behaupten kann.
h) Die Arbeit des Deutschen Bundesjugendringes und des Landesjugendringes Nordrhein-Westfalen e.V. zu unterstützen.


Gemeinnützigkeit

Der Kinder- und Jugendring Leverkusen verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigt Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile oder sonstige Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Mittel dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

 

Mitgliedschaft im Kinder- und Jugendring (KJR)

Die Mitgliedschaft im Kinder- und Jugendring Leverkusen können interessierte Jugendverbände und Jugendorganisationen erwerben. Voraussetzung für die Mitgliedschaft im KJR sind:

a) Die Bereitschaft zum Einsatz für die Verwirklichung eines freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsstaates.
b) Die Anerkennung des Verbandes oder seiner überörtlichen Gliederung als Träger der freien Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG).


Jugendabteilungen von Erwachsenenverbänden können dem KJR angehören, wenn sie umfassende Jugendpflege nach eigener Ordnung leisten. Die Aufnahme in den Kinder- und Jugendring muss vom satzungsgemäß zuständigen Organ der antragstellenden Organisation schriftlich beantragt werden. Über den Antrag entscheidet die Vollversammlung. Dem Aufnahmeantrag sind die Statuten der Organisation beizufügen.

 

Kinder- und Jugendhilfeausschuß

Der Jugendhilfeausschuss ( JHA ) ist neben der Jugendamtsverwaltung Teil des zweigliedrigen Jugendamts. Er ist das zentrale Gremium, in dem Jugendhilfe koordiniert, geplant und gesteuert wird. In seiner Funktion als Schaltstelle wirkt der JHA bei der Gestaltung der Jugendpolitik des Rates und Bezirksvertretungen mit, macht Vorgaben für die Verwaltung des Jugendamtes und kontrolliert deren Umsetzung. Der JHA ist zuständig bei der Jugendhilfeplanung und die Förderung der aktuellen Problemlagen junger Menschen und ihrer Familien sowie die Beschäftigung mit Anregungen und Vorschlägen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe. Der JHA hat das Recht an den Rat Anträge zu stellen, Entscheidet mit bei der Berufung des Leiters des Jugendamtes und kann Beschlüsse zur Jugendhilfe fassen sowie auch Einzelbeschlüsse der laufenden Verwaltung.
Der JHA kann im Interesse von Kinder und Jugendlichen viel erreichen denn er ist auf lokaler Ebene geeignet umfassend als Lobbyist für die Jugend tätig zu werden.

 
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk